Urlaub mit Hund – Was gilt in welchem Land?

Urlaub mit Hund - Was gilt in welchem Land?

 

In allen unten aufgeführten Ländern gilt:

Bei der Einreise muss der Hund 

einen blauen EU-Heimtierausweis, 

einen Mikro-Chip und 

eine gültige Tollwut-Impfung haben.

 
281827866_561684332057413_2370065295389928418_n

Österreich

Allgemeine Verhaltensregeln:

  • Leinenpflicht
  • Maulkorbpflicht in Bus und Bahn sowie an Haltestellen und an stark besuchten öffentlichen Orten


Schweiz

Allgemeine Verhaltensregeln:

  • Einreise mit Hunden mit kupiertern Ohren und/oder Rute müssen beim Zoll angemeldet werden und eine Kaution hinterlegen. Die Ausreise muss an derselben Zollstelle erfolgen.
  • Leinenpflicht (abhängig vom Kanton)
  • Maulkorbpflicht (abhängig vom Kanton).
  • Viele Restaurants dulden keine Hunde

Krankheiten: 

Herzwurm (Südschweiz), Babesiose (Nordschweiz)

 

Dänemark

Allgemeine Verhaltensregeln:

  • Leinenzwang auf weiten Flächen und in Wäldern
  • Strand im Winter auch im Freilauf, im Sommer nur an offiziellen Hundestränden
  • Hunde dürfen nicht ins Restaurant

 

Holland

Allgemeine Verhaltensregeln:

  • Leinenpflicht
  • An ausgewiesenen Strandabschnitten ist der Freilauf erlaubt
 

 

Belgien

Allgemeine Verhaltensregeln:

  • Allgemeine Leinenpflicht
  • Maulkorb sollte mitgeführt werden
  • Im Sommer an den meisten Stränden Hundeverbot

 

Luxemburg

Allgemeine Verhaltensregeln:

  • Allgemeine Leinenpflicht
  • Maulkorb sollte mitgeführt werden


Frankreich

Allgemeine Verhaltensregeln:

  • Im öffentlichen Raum Leinenpflicht
  • An Stränden ist Hundeverbot, kann aber von Ort zu Ort unterschiedlich sein

Krankheiten: 

Herzwurm, Leishmaniose (Mittelmeer), Babesiose

 

Spanien

Allgemeine Verhaltensregeln:

  • Leinenpflicht und/oder Maulkorbpflicht je nach Region 
  • Maulkorb sollte mitgeführt werden
  • Hunde in öffentlichen Verkehrsmitteln verboten
  • Hunde sind offiziell im Restaurant verboten

Krankheiten: 

Herzwurm, Leishmaniose (Mittelmeer), Babesiose

 

Italien

Allgemeine Verhaltensregeln:

  • Leine nicht länger als 1,5 m, 
  • Maulkorbpflicht in Bus und Bahn, Maulkorb muss immer dabei sein und nach  Aufforderung getragen werden.
  • An Stränden ist Hundeverbot. Mittlerweile gibt es aber extra Hundestrände.

Krankheiten: 

Leishmaniose (Sandmücke), Herzwurm (Moskito), Babesiose (Zecke)

 

Kroatien

Allgemeine Verhaltensregeln:

  • Leinenpflicht
  • Maulkorb sollte mitgeführt werden.
  • In öffentlichen Verkehrsmitteln Leinen und Maulkorbpflicht
  • Es gibt ausgewiesene Hundestrände

Krankheiten: 

Herzwurm, Babesiose, Leishmaniose 


Portugal

 

Allgemeine Verhaltensregeln:
  • Hunde dürfen nur in der Eisenbahn mitfahren, dann mit Maulkorb. In sonstigen öffentlichen Verkehrsmitteln sind Hunde nicht erlaubt.
  • Im Restaurant sind keine Hunde erlaubt
  • Hunde dürfen nicht an den Strand
Krankheiten: 
Herzwurm, Leishmaniose (Mittelmeer), Babesiose
 

Natürlich gilt bei allen Ländern, es gibt Ausnahmen von der Regel. Dieser kleine Leitfaden soll euch lediglich eine Orientierung geben.

Zu den Krankheiten:

Herzwurm:

Der Herzwurm wird hauptsächlich durch den Stich eines Moskitos übertragen. Bei zu später Behandlung ist er für den Hund tödlich.

Leishmaniose:

Die Leishmaniose wird durch den Stich der Sandmücke übertragen. Sie ist nicht heilbar und endet für den Hund immer tödlich.

Babesiose (Hundemalaria):

Wird durch den Biss von bestimmten Zeckenarten übertragen. Bei Ausbruch ist sie ohne oder bei zu später Behandlung tödlich.

Vorbeugung:

Es ist zu empfehlen, den Hund vor Antritt der Reise in ein betroffenes Land, mit einem geeigneten Spot-On – Präparat oder Halsband zu schützen. Dabei muss beachtet werden, dass die Mittel etwas Zeit brauchen, um sich über den gesamten Körper zu verteilen. Deshalb sollte ein Spot-On – Präparat 3 – 5 Tage und ein Halsband 14 Tage vor der Reise gegeben/angelegt werden. Bei Spot-On – Präparaten kann es zu einer verminderten Wirksamkeit kommen, wenn der Hund während des Urlaubs häufig ins Wasser geht.

Beim Herzwurm sollte man ca. 1,5 Wochen nach dem Urlaub zusätzlich noch eine Entwurmung mit einem dafür geeigneten Mittel machen.

Bitte beachten!!! – Normalerweise raten wir nicht zu chemischen Mitteln zur Bekämpfung von Parasiten. Da es sich bei den oben aufgeführten Krankheiten aber um meist tödliche Ausgänge für unseren Hund handelt, ist die Chemie in diesen Fällen das kleinere Übel.

 

Interesse geweckt?